Cellulosenitrat - Pyromaterialien

So finden Sie das richtige Produkt

 

 

Cellulosenitrat haben sicherlich schon viele von Ihnen benutzt. Cellulosenitrat ist leicht zu handhaben, preiswert, wirkungsvoll und gut zu dosieren.

Pyrowatte

(Synonyme: Cellulosenitratwatte, Zündwolle, Nitrowatte, Schießbaumwolle)

Lieferbar in schwarz und weiß in den Mengen 10, 50, 250 und 1.000 Gramm.
Oft auch in Verbindung mit Zauber-Sternen-Blitz oder anderen Funkenpulvern.
Pyrowatte kann man in vielen Requisiten wie Feuerschalen, Blitz-Zauberstab, Handflasher, Punschmaschine einsetzen, sie eignet sich aber auch für rauchfreie Bühnenblitze z.B. für kleine Bühnen, da sie beliebig dosierbar ist, ebenso, wie für Blitze aus der freien Hand.

Pyroschnur

Lieferbar in schwarz, weiß und Sonderfarben in Bündeln a 5 Meter.

Pyroschnur sieht man auf der Bühne auch sehr häufig, z.B. bei dem Zauber-Effekt „Schnur zu Tuch“, am schönsten vorgeführt von Lance Burton in seiner Weltmeister-Darbietung, der übrigens seine Pyroschnur auch von KAKTUS FX bezog.

Um diesen Effekt noch zu verstärken und die Handhabung zu
vereinfachen, hier unser

Profi-Tipp: Präparieren Sie die Schnur so, dass etwa 3 cm unter dem oberen Ende eine kleine Kugel Pyrowatte mit eingewickeltem Mega-Magic-Sparkles hängt. Diese wird von der Hand gedeckt. Sobald diese Kugel Feuer fängt, können Sie die Schnur loslassen und das Tuch entrollen.
Die optische Kaschierung ist viel stärker als üblich, denn die Sternchen fallen parallel zu dem sich entrollenden Tuch und der kleine Blitz in Verbindung mit den Sternchen ist um vieles heller als die Flamme der Pyroschnur und hat dadurch eine größere Blendwirkung.

 

Bei den ersten Versuchen kann es ab und zu noch heiß werden, das liegt am Timing, denn man lässt dann unter Umständen die Pyroschnur zu spät los.

Um die Flammenhelligkeit noch mehr zu erhöhen, können Sie auch die Pyroschnur selbst mit Mega-Magic-Sparkles präparieren, indem Sie das benötigte leicht feuchte oder trockene Schnurstück in ein Glas mit etwas Funkenpulver Mega-Magic-Sparkles legen und schütteln. Da das Pulver sehr fein ist, bleiben bei trockener Schnur einige, in feuchtem Zustand etwas mehr Partikel daran haften.
Pyroschnur eignet sich aber auch zur Darstellung von laufenden Flammen, z.B. entlang der Kante von Requisiten, Schirmen oder Schwertern (wie z.B. bei der Samurai-Nummer von Alexander de Cova oder der Illusionsshow von Marc & Alex), dafür eignet sich besonders gut unser Spezial-Klebeband transparent oder um senkrecht aufsteigende Feuervorhänge zu realisieren.

Pyroflocken

Lieferbar in naturweiß in den Mengen 50 und 500 Gramm.

Pyroflocken brennen langsamer als Watte oder Schnur und erzeugen statt eines Blitzes eine kurzbrennende, orange-farbene Flamme und eignen sich deshalb besonders gut für viele Requisiten und Effekte.

Pyrogranulat

Lieferbar in naturweiß in den Mengen 50 und 500 Gramm.

Pyrogranulat ersetzen viele Einsatzbereiche von Brennfluids, -pasten und –gels, denn es handelt sich hierbei um einen Trockenbrennstoff, dadurch entfallen sämtliche Verdunstungsprobleme.
Pyrogranulat brennen noch wesentlich langsamer und mit hellerer Flamme als Pyroflocken.

Üblicherweise verwenden viele Zauberer in der Taubenkasserolle Benzin oder Pyrowatte. Benzin hat den Nachteil, dass nach dem Aufsetzen des Deckels noch Flüssigkeit zurückbleibt, dadurch muss das Requisit nach jedem Einsatz aufwendig entleert und gereinigt werde. Außerdem ist es mit zusätzlichen Gefahren verbunden, da die Brennfluid erst auf der Bühne in die Kasserolle gefüllt werden kann (Risiko durch auslaufende Flüssigkeit usw.)

Bei Pyrowatte ist die Flamme längst aus, wenn man den Deckel aufsetzt, obwohl man vorgibt, dies ja zu tun, um das Feuer zu löschen.

Pyropapier

Lieferbar in verschiedenen Versionen (siehe Preisliste)

Pyropapier kann z.B. zum Bespannen von Paravents, Rahmen, Abdeckungen oder Verkleidungen eingesetzt werden und ermöglicht großflächige Flammeneffekte.

Pyrokleber

Lieferbar in den Mengen 20 und 500 ml.

Pyrokleber wurde speziell entwickelt um Pyromaterialien dauerhaft zu verbinden. Nach dem Durchtrocknen verbrennt dieser rückstandsfrei ohne nachzuglimmen und ist unerlässlich zum Kleben von Pyrowatte auf Papier oder um aus normalem Pyropapier Großbögen herzustellen.

Trocknen

Alle Pyromaterialien werden in wasserfeuchtem Zustand geliefert und müssen vor der Benutzung vollständig getrocknet werden.

  • Ein schnelles Trocknen erzielen Sie, indem Sie das Pyromaterial auf weißem Küchenkrepp (Küchentücher) bei Zimmertemperatur ausbreiten.
  • Pyrowatte und -schnur können Sie in ein Tuch einwickeln und auspressen, um die starke Feuchtigkeit vorab zu entfernen.
  • Das Trocknen dauert 1-2 Tage (Pyroflocken ca. 3-5 Tage).Um die restliche Feuchtigkeit zu entfernen (vorhandene Luftfeuchtigkeit), einfach in die Tupperdose für 24 Stunden eine Hand voll ungekochten Reis zur Pyroware füllen und diesen danach entfernen!


Feuchte Lagerung

Wenn Sie die Pyromaterialien feucht lagern, so ist es absolut wichtig, auf eine luftdichte Verpackung zu achten.

  • Wir verpacken unter Stickstoff, um jegliche Reaktion mit Sauerstoff zu verhindern.
  • Unsere Pyrowatte, -schnur und -flocken können feucht, luftdicht, gekühlt (Kühlschrank) und ohne Lichteinfluss mindestens 1-2 Jahre gelagert werden.
  • Weißes Pyropapier hält mindestens 6 - 9 Monate. Farbiges Pyropapier sollte aufgrund der sensiblen Struktur innerhalb von zwei Wochen getrocknet werden.
  • Solange das Material feucht ist, darf es nicht mit Metallen oder Kunststoffen (Ausnahme: Original-Verpackungsfolie) in Kontakt kommen, denn sonst ist eine chemische Reaktion nicht ausgeschlossen!
  • Zum Befeuchten sollte destilliertes Wasser benutzt werden.

Jede Verunreinigung kann das Material beeinflussen und damit die Lagerung, Sicherheit oder den Abbrand verändern.

Trockene Lagerung

Sofern die folgenden Hinweise und unseren Profi-Tipp beachtet werden, kann man bei industriell produzierten Cellulosenitrat-Artikeln von den folgenden Haltbarkeitswerten ausgehen.
Die private bzw. nicht öffentlich überwachte Herstellung (Nitrierprozess) ist strengstens verboten. Sie ist höchst gefährlich und belastet unsere Umwelt.
Sachgemäß getrocknete Pyrowatte, -schnur, -flocken und -papier sind bei Zimmertemperatur ca. 12 - 18 Monate lagerfähig (Ausnahme: farbiges Papier ca. 6 Monate).
Bei Pyrogranulat haben wir eine durchschnittliche Haltbarkeit von ca. 24 - 30 Monate ermittelt.

 

Achtung!

  • Kontakt mit Metallen und Kunststoff (Ausnahme Tupperware) vermeiden. Sonst sind chemische Reaktionen und ungewollte Zündungen durch statische Aufladung möglich!!!
  • Hitze, Funken, elektrische und magnetische Energie, Sonneneinstrahlung vermeiden!!!

Profi-Tipp

Zur trockenen Lagerung eignen sich besonders gut Glasgefäße mit eingeschliffenen Glasdeckeln, wie Sie sie in jeder Apotheke erhalten.

Für den sicheren Transport empfehlen wir Original-Tupperbehälter, denn nur diese verhindern die Auslösung von chemischen Reaktionen und statische Aufladungen.